Radius Machining stipendium vergeben

Radius Machiningu stipendium

In diesem Jahr wurde der 1500-Euro-Preis des Bearbeitungsunternehmens Radius Machining an Tanel Tammeveski verliehen, einen Studenten der TTK-Fachhochschule im vierten Studienjahr.

Tanel Tammeveski ist nicht nur Student, sondern seit vier Jahren Teil des Formula Student Team Tallinn. Mit diesem Stipendium würdigt Radius seinen technischen Beitrag zur Entwicklung der Details für die Studentenformel, schreibt das estnische Branchen-Nachrichtenportal Tööstusuudised.

Wir können sehen, dass Tanel eindeutig an Ingenieurwesen interessiert ist, und ich freue mich, ihm das Radius-Stipendium zu verleihen. Als wir uns das erste Mal trafen, wurde uns sofort klar, dass Engineering sein Ding war. Wenn er darüber spricht, hat er dieses Funkeln in seinen Augen. Er wird immer willkommen sein, dem Radius-Team beizutreten , sagte Ahti Talts, CEO von Radius Machining, am 5. November bei der Preisverleihung.

Zur gleichen Zeit erklärte Radius, dass andere Studenten, die sich beworben hatten, ebenfalls Anerkennung verdienten. "Am Ende waren der Wille, die Fähigkeit und die Kreativität ausschlaggebend, neue Talente in den Ingenieursektor zu bringen, entweder durch persönliches Vorbildwirkung oder als Arbeitgeber."

Das Ziel von Radius Machining ist es, die Besonderheit des Maschinenbaus bekannt zu machen und Studenten zu ermutigen, die sich für dieses Fach entschieden haben. Die Zerspanung ist eine florierende Branche, die eher digitalisiert und automatisiert wurde, aber auch ein Bereich, in dem ein Ingenieur die Möglichkeit hat, seine Kreativität zu zeigen. Kreativität macht es möglich, etwas Notwendiges zu schaffen.

Radius Machining vergibt seit drei Jahren Stipendien für Studierende der TTK-Fachhochschule.

 

Branchennachrichten: LINK
Folgen Sie uns in den sozialen Medien: LinkedIn und FB